2. Männer nach super Spiel im Viertelfinale

Krostitz II – Eilenburg II

Hochstimmung in Krostitz, weil der noch verlustpunktfreie Tabellenführer der Talk-Point Kreisliga West, FSV Krostitz II, den Favoriten FC Eilenburg II ausschalten konnte. Vor großer und begeisterter Kulisse konnte der Gastgeber in Sachen Tempo und Spielwitz durchaus mithalten, Zwar hatte der Gast in den ersten 45 Minuten mehr Spielanteile und vielleicht auch mehr Torgelegenheiten, aber die Gastgeber waren immer gefährlich mit ihrem schnellen Umkehrspiel. Aber beide Teams nutzten diese nicht. Erst in der 43. Minute versenkte Michael Wege einen Freistoß zur Führung im Eilenburger Tor. Im Bestreben den Ausgleich zu erzielen erhöhten die Gäste in der zweiten Halbzeit noch das Tempo und das Spiel bekam auch kämpferische Akzente. Marc Schneider gelang in der 78. Minute dann der verdiente Ausgleich. Was folgte war ein dramatisches Final und eine spannende Verlängerung, doch ohne Tore. So musste das Strafstoßschießen entscheiden. Für Eilenburg verwandelten Riedeberger, Do.Gold, Schneider und Wenk, aber einmal parierte Torwart Tom Röthel und da sine Mannschaftskameraden Wege, Richter, Pawlowsky, Göbel und Wünsch verwandelten, qbwohl auch Patrick Baum im Eilenburger Tor mehrmals fast dran war, steht der Kreisligist im Viertelfinale

Krostitz II : Röthel, Noack, Bohnet, Bretfeldt (Stephan), Müller, Wege, Pawlowsky, Wünsch, Göbel, Wottig (Behrens=, Petzold (Richter)

Eilenburg II : Baum, Dalmizirak, Huth, Schneider, Bachmann, Da.Dold, Riedeberger, Lehmann (Wenk), Bergfeld (Voigt), Bela, Prause (Do.Gold)

 
Quelle: http://www.fv-nordsachsen.de/index.php/spielberichte/1210-tz-baerenpokal-3-runde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.