Der 4. Sieg in Folge für die 1. Männer des FSV

Der Traumstart des FSV Krostitz setzt sich fort: Auch das Auswärtsspiel beim SV Liebertwolkwitz stellte kein Hindernis für die Bierstädter dar, trotzt 25-minütiger Unterzahl gewann der FSV souverän mit 3:0 und hat nun ein echtes Spitzenspiel gegen Taucha vor der Brust.

Keine leichten Bedingungen erwarteten die beiden Mannschaften am heutigen Tag, dauerhafte Regenfälle machten das Geläuf schwer zu bespielen. Dementsprechend schleppend fanden die Teams in die Begegnung, in der Anfangsphase gab es kaum Höhepunkte zu verzeichnen. Die Gastgeber versuchten hauptsächlich über lange Bälle zum Erfolg zu kommen, während der Tabellenführer die spielerisch feinere Klinge schlug. Zum zählbaren Erfolg führte schließlich das Kombinationsspiel der Gäste, zunächst war es Nico Geißler der mit einem straffen Schuß die Führung erzielte (29.), dann brachte ein schöner Angriff Christian Bettfür in Position, nach dessen Pfostenschuß reagierte Kapitän Tobias Heede am Schnellsten und staubte zur beruhigenden 2:0 Führung ab (34.). Das Niveau der Partie blieb aber weiterhin überschaubar, auch nach dem Wechsel erlebten die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel. Neue Hoffnung auf einen Punktgewinn schöpften die Wolkser als Tobias Heede in der 65. Minute mit Gelb-Rot vom Platz flog. Die Gastgeber kamen dadurch besser ins Spiel, Torgefahr generierten sie aber zu selten. In der Schlussminute konnten die dezimierten Gäste den Spielstand dann sogar nach ausbauen, aus einem gut gespielten Konter heraus erzielte Geißler seinen zweiten Treffer und baute mit nun sechs Treffern seine Führung in der Torschützenliste aus. “Wir sind schwer ins Spiel gekommen, waren aber zunehmend spielbestimmend und sind dann auch verdient in Führung gegangen. Die kämpferische Einstellung der Mannschaft hat gestimmt und der Sieg geht definitiv in Ordnung” fasste Mannschaftsleiter Herbert Häublein, der den bei einem Trainerlehrgang weilenden Wolfgang Letzian an der Seitenlinie vertrat, nach dem Spiel zusammen. “Mit dem Spiel in Taucha haben wir nächste Woche dann den ersten richtigen Prüfstein” richtete Häublein anschließend bereits das Augenmerk auf das Schlagerspiel des kommenden Spieltags.

Quelle: http://www.fanreport.com/de/sachsen/liga/landesklasse-nord/spielbericht/krostitz-gelingt-vierter-streich-144023/

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen