E-Jugend schaft Sprung zur Hallenendrunde

Tolle Atmosphäre, spannende Spiele vor großer Kulisse und eine ausgesprochen faire Haltung der Spieler und Zuschauer waren die Symbole dieser Veranstaltung. Während der Siegerehrung sprach der Jugendwart des NFV, Jens Barth, besonderen Dank an die vorbildliche Arbeit aller Übungsleiter aus. Mit ihrem Wirken tragen sie wesentlichen Anteil am Gelingen der Veranstaltungen des NFV bei.

Acht Mannschaften in zwei Gruppen kämpften um die zwei zu vergebenden Plätze für die Endrunde. Am Ende sicherten sich der ESV Delitzsch und der FSV Krostitz die Reisen nach Oschatz.. Doch beide Vertretungen hatten bis zur Qualifikation schwere Hürden zu überwinden, denn in ihren Staffeln belegten sie jeweils nur Rang zwei. In den wichtigen Spielen gegen die Ersten der anderen Gruppe behaupteten sie sich allerdings. Der ESV Delitzsch musste in den Gruppenspielen der Spielgemeinschaft Naundorf/Zschepplin den Vortritt lassen, denn im direkten Vergleich hatte der beste Torschütze des Turniers, Steven Thierbach, eine der wenigen Chancen seiner Mannschaft resolut genutzt. In der anderen Gruppe trennten sich der FSV Krostitz und Concordia Schenkenberg im wohl spannendsten und attraktivsten Spiel 2:2. Hier entschied das Torverhältnis zu Gunsten der Rand – Delitzscher. Sie hatten ein ausgeglichenes Team, denn als einzige Mannschaft schafften sie es alle Feldspieler in die Torschützenliste einzutragen. Allerdings fehlte ihnen der „Knipser“. Vor den Halbfinalspielen verdüsterten sich die Aussichten des späteren Turniersiegers. Der ESV Delitzsch musste seinen sich nicht wohl fühlenden Torwart ersetzen. Doch die Spieler traten die Flucht nach vorn an, verwehrten den Schenkenbergern eine klare Einschusschance und waren durch Fabio Alexander zweimal am richtigen Ort zum einnetzen. Dramatischer war das zweite Halbfinale. Krostitz führte scheinbar sicher durch zwei Tore von Marcel Tichter, aber dann glich  Steven Thierbach mit zwei Toren aus und das Strafstossschießen mute entscheiden. Hier siegten die Krostitzer mit 3:2, denn ihr Torwart Marvin Westphal parierte zwei Schüsse vom Punkt. Mit dem Erreichen der Finalrunde schien bei den Krostitzern die Luft raus, denn im Finalspiel waren sie chancenlos. Zweimal trafen Fabio Alexander und Marius Ihbe für die Eisenbahner, während nur Oliver Narr für die Bierdörfler traf.

Im Spiel um Platz drei entschied ein Tor von Marius Bremer für Concordia gegen die Spielgemeinschaft.

In den Spielen im Platz 5 bis 8 trafen die Außenseiter der Gruppenspiele aufeinander. Denn sowohl von der Schenkenberger Reserve, als auch von den Teams aus Strelln/Schöna, Jesewitz oder Eilenburgs dritter Mannschaft war das Erreichen des Halbfinals nicht zu erwarten. Doch auch diese, oft sehr jungen Teams, spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehenswerten Fußball. So bezwangen die Jesewitzer im Spiel um Platz 7 den SV Strelln/Schöna durch ein Tor von Jacob Frick mit 1:0. Die Jesewitzer hatten mit Nico Schönfeld den jüngsten Spieler des Turniers in ihren Reihen und mit Tim Truckenbrad einen Torwart zwischen den Pfosten der Leon Brandt, Julian Schurat und Pascal Winkler aus Strelln/Schöna verzweifeln ließ.

Im Spiel um Platz 5 trafen zwei spielstarke Mannschaften aufeinander, denn in beiden Vereinen wird viel für das spielerische Verständnis und die technische Ausbildung getan. Zwei Tore des starken Dominic Böhme sicherten den Erfolg der Eilenburger.

Am Ende der Veranstaltung erhielt aus jeder Mannschaft ein Spieler eine Anerkennung und den Beifall des sachkundigen Publikums. Dabei wählten die Übungsleiter Spieler aus, die zu diesem Turnier ihre Erwartungen übertroffen hatten. Es wurden geehrt Julian Schurat (Strelln/Schöna), Florian Lange (Jesewitz), Jonas Nettwall (Schenkenberg II), Dominic Böhme (Eilenburg III), Steven Thierbach (Naundorf/Zschepplin), Alexander Seifert (Schenkenberg I), Marcel Tichter (Krostitz) und Fabio Alexander (Delitzsch).

Torjäger

Steven Thierbach  (Naundorf/Zschepplin )  7

Fabio Alexander   (ESV Delitzsch )              7

Marius Ihme          (ESV Delitzsch)               6

Marcel Tichter       (FSV Krostitz)                5

Florian Bremer      (C:Schenkenberg)            5

Dominic Böhme    (FC Eilenburg III)            5

Abschlussstand

  1. ESV Delitzsch
  2. FSV Krostitz
  3. C, Schenkenberg I
  4. SpG Naundorg/Zschepplin
  5. FC Eilenburg III
  6. C.Schenkenberg II
  7. SV Jesewitz
  8. SV Strelln/Schöna

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen