Erste Mannschaft weiter siegreich

FSV Krostitz – SV Süptitz 2:0 (1:0)

 

Die erste Männermannschaft erzielte im Heimspiel gegen den SV Süptitz ihren vierten Sieg in Folge und bleibt damit ärgster Verfolger des Tabellenführers aus Mehderitzsch. Mit der „bislang stärksten ersten Halbzeit der Saison“ (Trainer Wolfgang Letzian) stellte der FSV die Weichen in den ersten 45 Minuten auf Sieg und konnte diesen dann in der zweiten Halbzeit perfekt machen.

 

Der FSV ging mit der gleichen Elf wie beim Auswärtserfolg in Radefeld ins Spiel und knüpfte da an, wo man zuletzt aufgehört hatte. Lauf- und Kampfbereitschaft, schnörkelloses Spiel nach vorne und Kompromisslosigkeit in der Abwehr zeichneten die Letzian-Elf an diesem Nachmittag aus. Nach knapp einer halben Stunde ging der FSV verdient nach schönem Spielzug über die Außenbahn in Führung. Marcel Bela schloss die Hereingabe von Benjamin Göldner mit Glück und Geschick erfolgreich ab. Weitere Möglichkeiten durch Nico Geißler und Sascha Quasdorf blieben ungenutzt. Somit ging der FSV mit einer knappen Führung in die Pause, weil auch Torhüter Christian Weihmann die einzige Chance der Gäste gut parierte.

 

Nach der Pause drehten dann zunächst die Süptitzer auf. Mitten in deren Drangphase war es aber Nico Geißler, der eine Unstimmigkeit zwischen dem Torhüter und einem Abwehrspieler der Gäste eiskalt ausnutzte und die Führung auf 2:0 ausbaute. Der FSV verlagerte sich in der Folge aufs Kontern und hatte durch Philippe Schmidt, Sascha Quasdorf und den eingewechselten Christoph Schmidt weitere Chancen, die aber nicht verwertet wurden. Kurz vor Schluss konnte sich dann auch noch einmal Torhüter Christian Weihmann mit einer Parade aus Nahdistanz auszeichnen. Somit blieb die „Null“ hinten wieder einmal stehen.

 

Am kommenden Mittwoch will die Mannschaft um Trainer Wolfgang Letzian ins TZ-Bärenpokal-Finale einziehen. Gegner im Halbfinale ist der SV Frisch-Auf Doberschütz.

 

FSV Krostitz: Weihmann – Chr. Hobusch, Heede, Göldner – Bela, Schneider, Quasdorf, Fröhlich – Ph. Schmidt – Geißler, Müller (Ch. Schmidt)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen