Keine Punkte aber Neue Hoffnung für D-Jugend Kicker

SpG Krostitz Löbnitz – FSV Oschatz  2:7

Schenkenberg – SpG Krostitz/Löbnitz  4:0

Zum Spiel am letzten Donnerstag gibt’s nicht viel zu sagen. Man hielt zwanzig Minuten gut mit, man organisierte sich, war aber nicht in der Lage einer der guten fünf Möglichkeiten zu nutzen, so passierte das was immer passiert man bekommt ein Gegentor und man fällt dann auseinander. Auch in der Höhe geht das Ergebniss für Oschatz in Ordnung.  Noch eine Anmerkung zu den Trainern von Oschatz man sollte vieleicht  an der Seitenlinie etwas sachlicher bleiben.

Am Samstag reisten wir dann nach Schenkenberg unsere Personalsituation hatte sich auch an diesem Tag nicht entschärft, sondern ist noch schlimmer geworden. Dank der Unterstützung von Lois Bauer und Timo Rudolph die von der Löbnitzer E-Jugend aushalfen. Eines Vorweg Sie machten Ihre Sache richtig gut und werden uns auch demnächst unterstützen.

Also trat man mit neun Mann in Schenkenberg an, und wir wussten nicht was uns erwartet. Schon nach ein paar Minuten waren die Krostitzer Trainer erstaunt wie Ihre Mannschaft auftratt, denn es war ein ausgeglichenes Spiel. Erst als der Schiedsrichter in der 41. Spielminute ein Tor für die Schenkenberger gab das keins war denn mehrerer Zuschauer und Betreuer sahen das der Ball nicht eindeutig über der Torlinie war.  Aber auch so eine Entscheidung muss man Akzeptieren, denn auch Schiedsrichter können mal einen schlechten  Tag erwischen. Man versuchte sich nun noch einmal aufzubäumen, aber dies brachte nicht mehr viel, weil nun die Kräfte nachliesen und Schenkenberg nun relativ einfach zu den Toren kam. Beide Trainergespanne waren sich am Ende Einig ein Unentschieden wäre an diesem Tage gerecht gewesen.

Fazit: Endlich mal wieder ein kleiner Lichtblick auf dem man aufbauen kann. Denn so macht Fussball wieder Spaß wenn man auch kämpft und laufbereitschaft zeigt.

Einen Dank noch an Andreas “Asch” Bauer für seine Unterstützung!!!

Am kommenden Dienstag gehen unsere Englischen Wochen weiter, dann trifft man im heimischen Kurt-Fuchs-Stadion auf Bellgern und am Samstag spielt man in Belgern.  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen