Sieg in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg – FSV Krostitz  2:8

 

Vor Spielbeginn legten beide Mannschaften eine Schweigeminute ein, um den Verstorbenen Präsidenten Rudolf Klemm zu gedenken.

Die Bierdörfler begannen das Spiel mit viel Zwang nach vorne, so das es nicht lange dauerte und man ging mit 1:0 durch Stefan Bartlitz in Führung.  Die Hausherren konnten sich in der ersten Halbzeit nicht Zwanghaft in Szene setzten so das Henne Müller und Stefan Bartlitz mit zwei Toren  noch vor der Halbzeit auf 4:0 erhöhten. Nach der Pause ließen es die Krostitzer etwas ruhiger angehen, und die Schmiedeberger erspielten sich die eine oder andere Torchance. Erst trafen sie nur den Pfosten, aber dann klingelte es im Krostitzer Kasten, bei dem der Torwart nicht gut aussah.  Fünf Minuten später konnten die Schmiederberger noch auf 2:4 verkürzen. dann schalteten die Bierdörfler wieder einen Gang höher, bis zum Schlußpfiff konnte mann das Endergebniss auch in der Höhe verdient auf 2:8 erhöhen.

Fazit:

Man bleibt weiter ungeschlagen, und man muss sich momentan wenig Sorgen machen, egal wer spielt es passt einfach alles zusammen. Am kommenden Freitag reist man zum ESV Delitzsch.

Aufstellung:

R.Großpietsch, H.Stephan, W.Kunze, A.Kolawaski, H.Lipinski, M. Pertsch, M.Müller, G.Scheibe, H-Müller, S.Moritz, T.Gaumnitz, R.Höhne, I.Schmidt, S.Bartlitz

 

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen