Sieg in Eutritzsch

 

SV Lipsia 93 Eutritzsch – FSV Krostitz 0:2 (0:0)

Bierdörfler mit Auswärtserfolg

 

An diesem Wochenende ging es zum Tabellenfünften nach Eutritzsch und da hatte man noch eine Rechnung offen, denn das Heimspiel hatte man in der ersten Halbserie verloren. Der FSV mit einer starken Anfangsphase und nach zehn Minuten hatte man schon drei Riesenchancen um in Führung zu gehen, doch Daniel Fröhlich, Christian Bettfür u. Sascha Quasdorf dessen Kopfball an den Pfosten klatschte, konnten den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Anders in der 18. Min., als Nico Geißler einen Freistoß in den Strafraum brachte und da war Bettfür mit dem Kopf zur Stelle und erzielte die Führung. Der FSV weiter mit gutem Angriffsfußball über Geißler und Marcel Bela legt auf Bettfür ab und der erzielt nach 23. Min. seinen  zweiten Treffer. Der Gastgeber von der Spielweise der Gäste beeindruckt, brachte wenig zu Stande und hatte nicht eine Chance in der ersten Halbzeit. Nach dieser der FSV nicht mehr so stark und der Gastgeber kam besser ins Spiel. Doch die erste Chance hatte erneut Quasdorf, doch dessen Kopfball hält der Torwart stark. Dann hatte der Gastgeber seine zwei Chancen, aber A. Stocklauser im Krostitzer Gehäuse mit einer starken Leistung. Dann war Schluss und die Revanche war geglückt.

                                                                                                                      Herbert Häublein

FSV: Stocklauser, Heede, Hobusch, J., Hobusch, Chr., Köckeritz, Quasdorf, Bettfür, Geißler, Bela (Göldner), Böttger (Wittig, S.), Fröhlich (Schröder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.