Sieg zum Abschlus der Vorbereitung

 

FSV Krostitz – TSV Rackwitz4:0 (3:0)

Vorbereitungsphase abgeschlossen

 

Nach einer langen und harten Vorbereitung testete man an diesem Wochenende nochmal gegen den TSV Rackwitz, um weiter Spielpraxis auf dem Rasenplatz im Krostitzer Fuchs Stadion zu sammeln. Und die Gäste hatten auch gleich die Riesenchance in Führung zu gehen, aber zu schwach im Abschluss. Im Gegenzug der FSV, aber Christian Bettfür trifft nur die Querlatte. Die Gäste spielten fröhlich mit und so wurde es nie ein langweiliges Spiel. Nach 22 min. ein Eckball von Nico Geißler und erneut ist Bettfür mit dem Kopf zur Stelle und der Ball landet diesmal am Pfosten, doch Jan Hobusch schaltet am schnellsten und kann die Führung erzielen. Acht Minuten später ein langer Pass von Tobias Schneider auf Geißler, der scheitert an Florian Görmann und den zurückspringenden Ball nimmt Benjamin Göldner volley und kann die Führung ausbauen. Drei Minuten vor der Halbzeitpause wieder ein guter Angriff der Krostitzer und erneut ist Göldner zur Stelle und erzielt seinen zweiten Treffer. In der zweiten Halbzeit ließen es beide Mannschaften etwas ruhiger angehen und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Den Rackwitzern muss man ein Lob aussprechen, denn trotz des Spielstandes gaben sie nie auf. Acht Minuten vor Spielende ein Freistoß durch Geißler und diesmal ist Bettfür zur Stelle und stellt den Endstand her. Am nächsten Wochenende wird es nun Ernst für den FSV, denn im Nachholspiel ist Torgau zu Gast in Krostitz.

                                                                                                                      Herbert Häublein

 

FSV: Stocklauser,Wittig, Chr., Schneider, Heede, Hobusch, J., Bettfür,Geißler, N., Böttger, Göldner, Schröder, Köckeritz, Müller, N., Hobusch, Cr., Quasdorf

TSV: Görmann, Pipiale, Möller, Schurig, Zimmer, Morgenstern, Haut, Buschner, Tettenborn, Esche, Berge, Kuhn, Wolff, K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.